Familie und Beruf? Bei der Dachstiftung Diakonie kein Problem!

Kinder erziehen, betreuungsbedürftige Angehörige versorgen und trotzdem berufstätig bleiben: Diese Herausforderung ist für die Mitarbeiter*innen der Dachstiftung Diakonie gut zu meistern. Der Gedanke der Familienfreundlichkeit ist fest in unserem Unternehmensleitbild verankert. Wir finden gemeinsam mit dir Wege, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen.

In vielen Bereichen besteht bei uns die Möglichkeit, die Arbeitszeit durch unterschiedliche Teilzeitmodelle sowie Gleitzeit sehr flexibel zu gestalten. In anderen Bereichen werden Menschen mit Unterstützungsbedarf rund um die Uhr begleitet. Diese Arbeit erfordert von den Mitarbeiter*innen die Einbindung in Schichtdienste. Gerade hier ist es wichtig, die Gestaltungspotentiale auszunutzen. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit dir Dienstpläne zu entwickeln, die dir eine ausgewogene Work-Life-Balance ermöglichen.

Selbstverständlich sind dein Partner/ deine Partnerin und deine Kinder auch bei unseren Jahresfesten herzlich willkommen. Nutze die Gelegenheit, deiner Familie deinen Arbeitsplatz zu zeigen und die Dachstiftung Diakonie kennenzulernen.

Familienfreundlichkeit kommt auch in dem bei uns angewandten Tarif zum Ausdruck. So erhalten kindergeldberechtigte Mitarbeiter*innen beispielsweise eine Kinderzulage. Und weil die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für uns so ein wichtiges Thema ist, haben wir uns auditieren lassen.

 

Das verstehen wir unter Familie!

Familie ist für uns das private Umfeld von Menschen. Familie meint die Fülle der Beziehungen, in denen Menschen stehen und sich verantwortlich fühlen. Diese Beziehungen nehmen zu jedem Zeitpunkt Einfluss auch auf das berufliche Handeln und Erleben. Darauf wollen wir als Organisation eingehen und für alle Mitarbeitenden eine gute Balance zwischen der Erfüllung von privaten und beruflichen Anforderungen ermöglichen.

So wie wir die berufliche Verantwortung der Mitarbeitenden schätzen und fördern, so schätzen und fördern wir auch die Rücksichtnahme auf die Sorge um Kinder, Partnerinnen und Partner, unterstützungsbedürftige Angehörige, Lebewesen im eigenen Verantwortungsbereich und andere Bezüge, die Mitarbeitenden bedeutsam sind. Für die Konflikte, die sich aus der Wahrnehmung beruflicher und privater Verantwortlichkeit ergeben können, suchen wir gemeinsam gute Lösungen.